Firma formoplast stellt schon seit über 50 Jahren Tanks zur Lagerung von wassergefährdenden Medien her

Unsere Firmenhistorie

1962

Gründung der Firma Sebastian Keller Nachfolger in Nordholz (Bayern) durch Dr. Hans Keller. Diese Firma entsteht aus dem Betrieb seines Vaters, Sebastian Keller, der als selbständiger Schmied arbeitete. Geschäftsgegenstand ist die Produktion von Stahlteilen.

1963

Bau des ersten Flüssigdünger-Behälters aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK).

1964

Gründung der formoplast-chemie Dr. Hans Keller GmbH in Nordholz. Produktion von Lagerbehältern aus glasfaserverstärktem Kunststoff.

1983

Erhalt der ersten Zulassung in Deutschland durch das Deutsche Institut für Bautechnik, Berlin (DIBT) für einen Lagerbehälter aus GFK/PVC

Nachdem Klaus-Ingo Keller, der Sohn des Firmengründers, sein Studium an der Fachhochschule Rosenheim als Dipl.-Ing. (FH) im Fach Kunststofftechnik abgeschlossen hat, tritt er in den elterlichen Betrieb als technischer Leiter ein.

1988

Klaus-Ingo Keller gründet zusammen mit seiner Frau Christina eine eigene Firma, die formoplast Kunststofftechnik GmbH. Beginn der Produktion von Lagerbehältern aus Polyethylen (PE-HD) und Polypropylen (PP). Hier kann der Ingenieur seine wertvollen Erfahrungen, die er während der Zeit als technischer Leiter im elterlichen Betrieb sammelte, einfließen lassen.

1989

Die formoplast Kunststofftechnik erhält vom TÜV Bayern das Zertifikat als Fachbetrieb nach § 19 l WHG (Wasserhaushaltsgesetz).

Das Deutsche Institut für Bautechnik, Berlin (DIBT) vergibt die allgemeine bauaufsichtlichen Zulassung für Lagerbehälter aus PE-HD.

1990

Entwicklung und Einführung einer Maschine zur Herstellung der Behälter-Zylindermäntel im Wickelverfahren.

1993

Erhalt der ersten Zulassung in Deutschland für einen Doppelwandbehälter aus PE-HD mit Vakuum-Sicherheitskontrolle (VSK) durch das DIBT.

1994

Umzug in das neue und größere Betriebsgebäude in Dornstadt bei Ulm.

2003

40 Jahre formoplast und damit 40 Jahre Erfahrung im Kunststoff-Behälterbau!

2008

Seit 20 Jahren werden Behälter aus PE-HD und PP hergestellt.
formoplast investiert in eine vollautomatische Kunststoffbehälter-Schweißanlage. Diese garantiert eine saubere und gleichmäßige Schweißnaht sowohl im Inneren des Behälters als auch außen.

2014

50 Jahre formoplast

Mit Alexandra Keller tritt nun die dritte Generation in das Familienunternehmen ein. Nach ihrem Studium mit Abschluss als Bachelor of Engineering sammelte sie vor ihrem Wechsel zu formoplast drei Jahre Erfahrung bei einem namhaften deutschen Automobilhersteller.

50 Jahre formoplast – 50 Jahre Erfahrung und Kompetenz im Kunststoff-Behälterbau.

2015

Im Januar 2015 tritt mit Silke Keller eine weitere Tochter in das Unternehmen ein. Sie schloss ihr Studium an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg als Diplom-Volkswirtin erfolgreich ab. Danach legte sie die Prüfung zur Steuerberaterin ab und arbeitete für eine große Steuerberater- und Wirtschaftsprüfungskanzlei, bevor sie ins elterliche Unternehmen wechselte.

Bei Bedarf benutzen Sie bitte unser Anfrageformular
mehr

Kontakt

formoplast Kunststofftechnik GmbH
Dieselstraße 19
D-89160 Dornstadt

Telefon: +49 (0) 7348 / 98 69-0
Telefax: +49 (0) 7348 / 98 69-40
E-Mail-Adresse: info@formoplast.com